Dienstag, 3. Februar 2009

Via Brad Delong: Refuted Economic Doctrines #1-5

Refuted Economic Doctrines #1-5

John Quiggin:

#1: The efficient markets hypothesis

#2: The case for privatisation

#3: The Great Moderation

#4: individual retirement accounts

#5: Trickle down


Ich stimme bei #1, #2 (teilweise), #4 (etwas mehr als teilweise) und #5 zu. #3 war eine statistische Beobachtung keine ökonomische Doktrin, wenngleich auf dem Weg dahin. Da könnte mensch sicher was hinzufügen!

Kommentare:

  1. schlage vor:

    #6: Ineffekivität der Fiskalpolitik

    AntwortenLöschen
  2. Bullinger22:28

    jo: #6 würde ich zustimmen, wir sind aber noch nicht soweit. Zudem hat sich m.E. schon gezeigt, dass unter "normalen" Umständen geldpolitische Maßnahmen gewisse Vorteile gegenüber fiskalpolitischen Aktionismus haben. Im Gegensatz dazu hat z.b. #1 bereits vorher deutlich versagt. Wenn "ride the tide" profitabler ist als sich an Fundamentalwerten zu orientieren, dann sind Marktpreise zumindest in Märkten mit (zeitlich) fixieren Angebot nicht richtige Preise. Die Anpassung muss dan über die Preise gehen, die durch das "ride the tide" in lichte höhen und dunkle tiefen gerissen werden. BTW: Es scheint, dass Märkte mit Quantitätsanpassung etwas besser funktionieren ....

    AntwortenLöschen